Home Produkte Dienstleistungspalette E-Mail Peter Glesti Steinpflege

Reinigung · Schutz · Pflege von Natur- & Kunststein - Werterhalt für Sie!

Hauptmenu

Arbeitsbeispiel: Sandstein im Aussenbereich (Erläuterungen)
Sandstein-Blöcke nach ca. 10 Jahren - mit sehr effizientem Reinigungsprodukt gereinigt!


Durch die Umwelt- und Witterungseinflüsse ergibt sich mit der Zeit dieser viel anzutreffende Zustand. Weil Sandstein auch ein sehr saugfähiges Material ist, wird Nässe und Feuchtigkeit mehr gespeichert und bietet einen idealen Herd für aller Art von Ablagerungen ...


Reinigungsmuster mit einem speziellen Reinigungsprodukt für organische Verschmutzungen / Ablagerungen. Dieses Produkt ist u.a. auch selbstätig wirksam - man kann sehen, wie es "arbeitet" bzw. wirkt (sofort nach dem Auftragen!) ...


... am nächsten Tag > Resultat nur durch Produkt, ohne Fremdeinwirkung, wie Wasser & Schrubber, Hochdruckreiniger etc.!


Phase 1 der Arbeitsausführung:
Vorbereitung (Abdeckung von angrenzenden Flächen und Pflanzen ...) und Einlassen der Sandsteinblöcke sowie angrenzende Flächen, wie auch die hinteren Schachtumrandungen aus Beton etc. mit dem Produkt ...


... und es arbeitet ...


... und arbeitet bis zum nächsten Tag ...


... Situation am nächsten Tag. Nun kommt die 2. Phase der Bearbeitung. Mit dem Hochdruckreiniger werden die vorbehandelten Flächen nun schonend gereinigt, d.h. eher abgewaschen. Durch die Vorbehandlung lassen sich auch Ablagerungen, wie  Pilze, Flechten, Algen, Moos etc. mit dem Hochdruckreiniger leicht entfernen. Es braucht also keine brachiale und destruktive sowie längerfristig kontraproduktive Bearbeitung ...


... das Ergebnis ist selbsterklärend ...


... nun die Ansicht von vorne nach der Bearbeitung ...


Der Vorteil dabei ist auch der bessere Langzeit-Effekt. Durch das Produkt und die dadurch mögliche schonende Reinigung bleiben die Flächen länger frei von Ablagerungen und wenn, sind sie bedeutend weniger hartnäckig. Deshalb ist auch die regelmässige Nachpflege wichtig. Entscheidend für starken oder weniger starken Befall sowie die Ablagerungen ist ja auch immer die Lage und Situation des Objekts sowie die Wettersituation.

Ich berate Sie gerne.

 

 [ Zurück ]

 

Aktuell

Pressebericht